Ruhig und bewusst zugreifen

Zuhause ist es oft einfacher darauf zu achten was und wie man isst. Aber auf Reisen, im Berufsalltag oder in Schule und Studium sind Auswahl und Zeit oft beschränkt.

Stressige Zeiten gehen oft zu Lasten einer ausgewogenen und leicht verdaulichen Ernährung. Ein Salat am Schreibtisch, ein Sandwich zwischen zwei Terminen ist für viele der normale Ernährungsalltag. Dazu Kaffee und zwischendurch etwas Süßes. Weil die Zeit für eine entspannte Mahlzeit oft zu kurz ist, schlingt man das Essen herunter.

Dem wichtigen erste Teil der Verdauung, dem Kauen, schenkt man dabei kaum Beachtung. Dadurch gelangt die Nahrung nicht optimal zerkleinert, sprich vorverarbeitet, in den Magen. Das belastet die nachfolgenden Verdauungsschritte und das Magenklima.

Fettige, kalte und besonders rohe Speisen benötigen viel mehr Verdauungsenergie als eine warme Mahlzeit und fordern das Magenklima. Eine solcherart geprägte Ernährung zieht Ungleichgewichte im Funktionskreis der Verdauung nach sich und der Körper kann die Nahrung nicht optimal verarbeiten.

Ein aufbrausendes Magenklima fühlt sich an, als ob ein plötzliches Gewitter im Magen aufzieht und es entbrennt ein unangenehmes Gefühl. Häufig spürt man den Sturm beim Liegen (v.a. nachts) oder langen Sitzen, manchmal aber auch in besonders hektischen Situationen.

Die wärmenden und neutralisierenden Zutaten von PADMA ACIBEN mit Calcium halten das Magenklima im Gleichgewicht und sorgen für Ruhe nach dem Sturm.

Die Informationen auf dieser Website sind nur für Besucher aus Österreich gedacht und nicht für Besucher aus anderen Ländern. Wir laden Besucher aus anderen Ländern ein, die entsprechende länderspezifische Website zu besuchen.