Feuriges Magenklima – unrunde Magenfunktion?

Stress, psychische Belastungen, Alkohol und Kaffee stören das Magenklima.

Hirn mit Nervenbahnen dargestellt.Unsere Verdauungsorgane werden weitestgehend nicht durch unser Hirn gesteuert, sondern verfügen über ein eigenes Nervensystem, welches mitunter auch für unser Gefühlsleben verantwortlich gemacht wird. Stichworte dazu sind «Schmetterlinge im Bauch» oder der Bauchentscheid. Dieses vegetative Nervensystem steht über den Vagusnerv mit dem Hirn in Verbindung, wodurch klar wird, dass Stress und seelische Belastungen leicht zu Beschwerden im Magen-Darm-Trakt führen können. Redensarten wie „das schlägt mir auf den Magen“ oder „das stößt mir sauer auf“, erinnern daran, dass der Magen nicht nur ein Organ im Körper darstellt, sondern darüber hinaus auch für die Psyche eine große Rolle spielt.

Seiner Seele was gönnen

Die gegenwärtige Situation ist für uns alle belastend und die Nerven liegen im Homeoffice und beim Homeschooling durch den Distanzunterricht blank. Wer sich da etwas mehr verwöhnt und sich was Gutes tut in Form von einem etwas üppigeren Essen, Schokolade oder einem extra Glas Wein ist sicher nicht allein. Leider schwächen fettiges Essen, saure und rohe Nahrungsmittel oder Genussmittel wie Alkohol oder Kaffee unsere Verdauung sowie die Funktion der Verdauungsenzyme. Dabei gerät das Magenklima aus dem Lot und steigt auf.

Die Kräuterrezeptur aus Tibet unterstützt

PADMA ACIBEN basiert auf einer jahrhundertalten Rezeptur aus der Tibetischen Konstitutionslehre und besteht aus Säure neutralisierendem Calciumcarbonat und reinen Pflanzenpulver. Die Kräuterkapseln unterstützen ein neutrales Magenklima und eine balancierte Magenfunktion.

 

PADMA ACIBEN natürlich für ein neutrales Magenklima. Langer Pfeffer, Kardamom und Alantwurzel unterstützen die normale Verdauung. Calcium trägt zu einer normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.